A+ R A-

König Ottokar Gedenkstein

Fast zum Jahrestag genau wurde der Ottokargedenkstein, das älteste geschichtliche Denkmal Niederösterreichs von Pfarrer Mag. Christoph Pelzcar gesegnet. Für die Errichtung und die weitere Pflege ist der Ebenthaler Bauernbund unter Obmann Walter Loibl zuständig. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Epp, der sich als 91-jähriger noch an die Form und den Standort des ursprünglichen Denkmals erinnern kann.

 

 

 

An diiser Stelle fiel Premysl Ottokar II, König von Böhmen in der Schlacht am 26. August 1278 gegen Rudolf I von Habsburg.

Vom Krutterfeld wurde sein Leichnam in die Minoritenkirche nach Wien überstellt.

Geschichtlicher Hintergrund:

Nach dem Tod des letzten Babenbergers Friedrich II bemächtigte sich König Przemysl Ottokar  von Böhmen des Babenberger Lehens (das sind die Herzogtümer Österreich, Steiermark und Kärnten) und gerät mit dem deutschen König Rudolf von Habsburg darüber in Streit.

Am 26. August 1278 kommt es zur Schlacht bei Dürnkrut und Jedenspeigen, die Rudolf von Habsburg dadurch für sich entscheidet, da sich Ulrich von Kapellen, ein Verbündeter Rudolfs, mit seinen Mannen auf einer Anhöhe nordöstlich von Ebenthal in den Weinbergen versteckte und dem Feind in die Flanke fällt. Dies löste große Verwirrung und den Rückzug der Truppen Ottokars aus, wobei der Böhmenkönig an der Stelle des wiedererrichteten Gedenksteines durch einen persönlichen Feind zu Tode kam. Durch diese Schlacht und den Sieg des Habsburgers Rudolf kommen die österreichischen Länder an die Habsburger. 

Chronik Ebenthal

Am 27. August 1978 wurde mit Genehmigung der NÖ Landesregierung das Ottokarkreuz im Schlossgarten neu errichtet, da das alte Kreuz, das ursprünglich im Kruterfeld im Burgfreiden situiert war, zerstört worden war. Die Vorlage stammt aus dem Geschichtsbuch von Hans Butz, Band 3/1.

Das Ottokarkreuz soll daran erinnern, dass das Gemeindegebiet von Ebenthal auch miteinbezogener Standort der historischen Schlacht auf dem Marchfelde 1278 war. Dieser Gedenkstein kam quasi als Konkurrenz zum Gedenkstein  in Jedenspeigen verstanden werden, insofern, als nicht genau geklärt ist, wo die Schlacht stattgefunden hat.

(Quelle: Heimatchronik Ebenthal, Mag. Andrea Böhm)

 

 

Veranstaltungen

Kirchen NEWS

 

Facebook

Müllabfuhrtermine

Heurigenkalender

KOST.bares Weinviertel

Wetter

Wetter

Kontakt

Marktgemeinde Ebenthal

Stillfriederstraße 1 | A-2251 Ebenthal

Tel: +43(0)2538/8110

marktgemeinde@ebenthal.at

Digitale Amtstafel

Bildergalerie

Partnergemeinde

Ebenthal i. Kärnten

Miegerer Straße 30
A-9065 Ebenthal in Kärnten